Wir sind jetzt auf Etsy

Der Ein oder Andere hat es vielleicht schon mitbekommen, wir sind mit unserem Shop auf Etsy umgezogen. Das hat verschiedene Gründe, die ich in diesem Beitrag einmal zusammenfassen möchte.

Vorheriger Partner Spreadshirt

Zuvor waren wir bei dem Druckanbieter Spreadshirt und haben dort unseren Shop eingerichtet. Dieser wird übrigens noch eine ganze Weile parallel laufen, es werden aber keine neuen Designs oder Produkte mehr in unserem Shop hinzugefügt. Außerdem werde ich Spreadshirt noch benutzen, für unsere Kunden, die von uns einen eigenen Shop eingerichtet haben wollen und die wir betreuen.

Spreadshirt hat eine breite Produktpalette, mit einer guten Qualität. Es ist relativ einfach seine Designs auf verschiedenste Produkte zu packen und diese zum Kauf anzubieten. Das führt leider auch dazu, das man mehr anbietet, als man vielleicht sollte. Muss jedes Design auf einer Schürze, einer Tasche oder sonstigen Produkten zu finden sein? Man erhält schnell einen Shop mit einer Menge an Produkten mit dem selben Design, was meiner Meinung nach schnell den Eindruck vom Ramsch und einem überfüllten Shop vermittelt. Man macht sich nicht mehr wirklich Gedanken um das, was man darstellen möchte oder was man für eine Zielgruppe hat. Außerdem ist nicht jedes Design für jeden Artikel geeignet.

Rundum Service von Spreadshirt

Bei Spreadshirt bekommt man den kopletten Rundum Service. Das Bedrucken, Versenden und die Retourenabwicklung wird komplett von Spreadshirt übernommen. Man hat eigentlich so gut wie nichts mit dem zu tun, was nach dem Erstellen der Produkte kommt. Das läßt sich Spreadshirt auch ganz ordentlich bezahlen. Die Marge die beim Verkäufer hängen bleibt ist sehr gering. Hinzu kommt, das Spreadshirt vor kuzem nochmal seine Preise erhöht hat. Zwar kann man selber einstellen, was man als Umsatz zum Grundpreis des Produktes draufpacken möchte, es macht aber keinen Sinn ein Produkt für einen überzogenen Preis als Undergroundlable anzubieten. Das kauft keiner und wenn ich darauf hinarbeiten muss, das ich nur über Masse einigermaßen Geld verdienen kann…. Den Rest könnt ihr euch denken.

Rabattaktionen bei Spreadshirt

Von Spreadshirt werden in regelmäßigen Abständen Rabattaktionen angeboten, die man an seine Kunden weitergeben kann. Leider kann ich keine eigenen Rabattcodes erstellen, zumindest als Neuling. Auch kann ich keine Preisnachlässe auf bestimmte Produkte geben. Kann sein, daß man das kann, wenn man mehr Umsatz generiert. Das macht das Bewerben seiner Produkte etwas trist und schwierig.

Bekanntheit von Spreadshirt

Dann ein weitere Punk ist, wer kennt überhaupt Spreadshirt? Ich habe bevor ich mich mit der Thematik auseinadergesetzt habe noch nie was von Spreadshirt gehört. Ich denke, das es sehr vielen Menschen genau so wie mir geht. Auch im Bekanntenkreis kennt niemand Spreadshirt, wirklich keiner. Wenn man jetzt noch Produkte anbietet, über ein Label was keiner kennt, auf einer Plattform die niemand kennt, ist es schwierig Verkäufe zu generieren oder wirklich Geld damit zu verdienen.

Was Etsy uns bieten kann

Mit Etsy haben wir uns auch für einen neuen Druckpartner entschieden. Unser jetziger Druckpartner ist Printful. Printful ist weltweit verfügbar und bietet jede Menge Produkte an, auf die man seine Designs drucken kann. Ein Vorteil von Etsy ist, das ich mehrere Druckanbieter meinem Shop hinzufügen kann. So kann ich über den einzelnen Druckanbieter hinaus Produkte anbieten, was mir mehr Möglichkeiten bieten und wodurch ich unabhängiger bin.

Der Service von Etsy

Etsy bietet mir die Möglichkeit, Produkte nach meinen Wünschen anzubieten. Ich kann über die Plattform Marketing betreiben und Preisnachlässe oder Rabattaktionen nach meinen Wünschen gestalten. Den Emailverkehr mit meinen Kunden kann ich ebenfalls über Etsy abwickeln. So bin ich näher am Kunden, kann mit ihm direkt in Kontakt treten und muss z.B. Retouren direkt mit dem Kunden absprechen. Dies hat vorher alles Spreadshirt gemacht, was jetzt alles in meiner Hand liegt. Außerdem habe ich so bessere Möglichkeiten, direkt auf Beschwerden einzugehen.

Bei Etsy habe ich eine bessere Übersicht meiner Statistik. So kann ich besser sehen, wie Leute auf meinen Shop gekommen sind. Ich kann sehen, welche Werbemaßnahme funktioniert und welche nicht oder wo man mehr Energie reinstecken muss.

Kosten

Anders als bei Spreadshirt kostet hier das Einstellen von Produkten, z.Z. 0,20€/Artikel. Bei verkauftem Artikel bekommt Etsy dann noch einen prozentualen Anteil. Außerdem bekommt Printful auch noch Geld für seine Produkte und seinen Druckservice. Ansonsten bin ich in der Preisgestaltung frei. Ich kann bestimmen, wieviel Umsatz ich mit meinen Produkten machen möchte, ob ich z.B. kostenlosen Versand anbieten möchte oder ob Retouren bei mir was kosten. Alles das konnte ich vorher nicht selber einstellen und bestimmen.

Bekanntheit von Etsy

Etsy ist definitiv die bekanntere Plattform. Eigentlich kennt jeder Etsy, jeder hat schon mal davon gehört oder selber dort etwas gekauft. Ob wir hier mehr Verkäufe generieren werden wird die Zeit zeigen. Aber allein das z.B. der Link von einer Pinterest Werbung auf Etsy führt macht einen riesen Unterschied. Durch die Bekanntheit macht das in meinen Augen einen ganz anderen Eindruck. Etsy macht viel dafür um immer bekannter zu werden um in Zukunt mehr Käufer auf seine Plattform zu locken.

Fazit

Ich denke das wir mit Etsy die bessere Wahl getroffen haben. Wir haben einfach mehr Möglichkleiten, allerdings auch mehr Arbeit. Wir sind unabhängiger und können unseren Kunden mehr bieten. Wir können unsere Produktpalette nach belieben erweitern. Da wir enger, direkter mit dem Kunden in Kontakt treten können, haben wir bessere Möglichkeiten auf die Wünsche des Kunden einzugehen. Ob das alles so hinhaut wird die Zukunft zeigen.

So wer bis hierhin gelesen hat, kann von unseren neun Möglichkeiten profitieren und soll von uns auch eine Kleinigkeit bekommen. Ihr bekommt mit dem folgenden Rabattcode 15% auf euren Einkauf, wenn ihr zwei Artikel aus unserem Shop kauft.

Rabattcode: 15RABATTCODE
Produkte aus unserem Shop

Schreibe einen Kommentar

To top